Mitglieder

A bis C   |   D bis J   |   K bis R   |   S bis Z

Stephan Kudlaszyk

Hallo, ich bin der Stephan (von vielen auch Kuddel genannt) und Jahrgang 1961.
 
Wie ich auf den Hund gekommen bin?
Erst ganz spät, nämlich mit 46 Jahren...
Nachdem die Kinder aus dem Gröbsten raus waren, habe ich nach einer neuen Aufgabe gesucht und irgendwie und ganz plötzlich stand das Thema Hund im Raum. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich eigentlich keine große Beziehung zu Hunden, eher eine Art "Respekt" und trotzdem wurde nach einem "passenden" Hund gesucht wobei keinerlei Vorwissen vorhanden gewesen ist.
Tja, und nach durchstöbern etlicher Internetseiten von Tierschutzorganisationen und Besuchen in Tierheimen entdeckten wir einen jungen Mischlingshund aus Griechenland.
Schnell war ein Besuch bei der Pflegestelle vereinbart und der erste Kontakt mit "Jack" hat sehr viel Freude bereitet und so haben wir uns direkt für ihn entschieden. Das war 2007.
 
Das Problem begann dann in heimischer Umgebung. Wir als unerfahrene Hundebesitzer hatten einen nicht sozialisierten Hund erhalten (Jack war damals bereits knapp ein Jahr alt). Es gab nichts, wovor Jack keine Angst gehabt hätte!
Wir durchlebten ein sehr hartes erstes Jahr und spielten schon mit dem Gedanken Jack in erfahrene Hände abzugeben...
Schließlich fanden wir einen Hundeverein, der sich bereit erklärte es mit mir und Jack zu probieren und uns "alltagstauglich" zu machen.
 
Es wurde viel Zeit und Arbeit investiert. Minimalste Dinge benötigten einen hohen und zeitintensiven Trainingsaufwand. Gleichzeitig begannen wir mit Obedience und Turnierhundesport (THS).
Dann, nach 7 Jahren haben Jack und ich beschlossen es doch mal mit einer BH zu probieren...in 2014, Jack mittlerweile 8 Jahre alt, war es dann soweit. Mit Erfolg konnten wir die BH ablegen.
Im März 2015 wechselte ich dann zum HSV Meerbusch-Kaarst. Hier begann ich ich nochmals mit THS. Wir mussten feststellen, dass beim HSVMK Sport großgeschrieben wird. Ich ließ mich mitreißen und Jack und ich sind immer bemüht alles zu geben. Gleichzeitig begannen wir auch mit verstärktem Unterordnungstraining.
Das intensive THS Training und ein konsequentes Unterordnungstraining führten dazu, dass wir es nunmehr auch auf Turnieren probierten.
So starteten wir in 2015 mit mittlerweile 9 bzw. 54 Jahren als "THS Opis" und ich muss sagen, dass Jack supertolle Leistungen abgeliefert hat. Er hat gezeigt, dass er mehr drauf hat als viele ihm zugetraut hätten...er ist einfach ein klasse Hund!
 
Ende 2015 haben wir dann auch zusätzlich mit Obedience begonnen und ich hoffe das wir in 2016 auch im Obi an dem ein oder anderen Turnier teilnehmen können.
 
Langsam muss daran gedacht werden Jack aus dem Sport herauszunehmen. Solange er noch Spass hat, werden wir es aber weiter betreiben und auch an Turnieren teilnehmen. Aber im April 2016 wird er 10 Jahre und da sollte man schon über eine langsame Reduzierung, zumindest im THS, nachdenken.
Fakt ist, ich habe einen total tollen Hund, der anfängt Leistungen zu zeigen wenn andere schon aufhören... ;-)

Update 2017:

Jack wird im April 11 Jahre alt. Deshalb habe ich beschlossen mit ihm im Bereich THS nicht mehr an Turnieren teilzunehmen. In der Sparte Obedience werden wir aber weiterhin an Turnieren teilnehmen und hoffen das ein oder andere gute Ergebnis zu erzielen.

Jetzt ist auch die Zeit für meinen sportlichen Nachwuchs Dixon gekommen. Dixon werden ab diesem Jahr die Sportarten THS und Obedience näher gebracht. Gleichzeitig möchte ich beginnen ihn auf die Begleithundeprüfung (BH) vorzubereiten.

Ich hoffe, dass Dixon und ich als Team noch viele sportliche Jahre vor uns haben und auch Turniererfolge in dieser Zeit vorweisen können.